FAQ - Antworten auf die häufigsten Fragen

Fragen rund um den Wechsel

Ab wann fließt mein neuer enQu - Strom oder/und mein neues enQu - Gas?
Der Wechsel zu enQu, ob Versorgung mit Gas oder/und Strom, dauert i.d.R. 3 bis 4 Wochen.
Länger dauert es nur, wenn Sie einen bestehenden Laufzeitvertrag mit ihrem bisherigen Stromanbieter oder Gasanbieter haben.
Was kostet ein Wechsel?
Nichts! Der Wechsel des Strom- und Gasanbieters ist für Sie komplett kostenlos.
Kann es sein, dass ich während des Wechsels für eine gewisse Zeit kein Strom oder Gas erhalte?
Nein! Die Strom- und Gasversorgung ist durch den Grundversorger gesetzlich gesichert. Sie selbst werden von der Umstellung nichts merken, außer, dass ihr Produkt nach dem Wechsel über enQu bezogen und berechnet wird.
Kann ich überhaupt zu enQu wechseln?
Aber sicher! Jeder Kunde hat das Recht, sich seinen Strom- oder Gasanbieter selber auszuwählen. Sie melden sich lediglich bei enQu an, wir kümmern uns um die Kündigung ihres alten Vertrages und alles Weitere!

Wenn sie ihren alten Vertrag bereits gekündigt haben sollten, teilen Sie uns dies bitte einfach in ihrem Strom- bzw Gasauftrag mit.

Fragen zu Rechnung und Vertrag

Kann ich eine Zwischenrechnung bekommen?
  • Als Kunde von enQu können Sie zusätzlich zu Ihrer regulär kommenden Rechnung jederzeit eine Zwischenrechnung erhalten.
    Den dafür höheren Verwaltungsaufwand berechnen wir Ihnen für jede gewünschte Zwischenrechnung mit 5 EUR.
Habe ich ein Widerrufsrecht?
Nach Abschluss des Vertrags haben Sie stets ein 14-tägiges, EU - weites Widerrufsrecht.
Bitte übermitteln Sie im Bedarfsfall ihren Widerruf schriftlich an enQu.
Wie kann ich meine Rechnung per Bankeinzug zahlen?
  • Selbstverständlich können Sie Ihre Rechnungen auch per Lastschrift und Bankeinzug zahlen.
    • Ganz einfach: Im Kundenportal unter "Zahlungsart" können Sie Ihre Zahlweise ganz bequem auf das SEPA - Lastschriftverfahren umstellen.
Allgemeine Details zu Ihrer Rechnung
Sie erhalten üblicherweise einmal im Jahr eine Stromrechnung von uns.

Um die Rechnung erstellen zu können, benötigt enQu Ihren Zählerstand .
Diesen liest Ihr örtlicher Netzbetreiber , also der zuständige Stromnetzbetreiber in Ihrem Netzgebiet,
zu einem festen Zeitpunkt im Jahr (meist zu Beginn des Kalenderjahres) ab.
Mit dem aktuellen Zählerstand wird dann Ihre Rechnung erstellt.

Fragen rund um den Preis und unsere Tarife

Was ist der Arbeitspreis?
Der Arbeitspreis beinhaltet sämtliche mit dem Verbrauch zusammenhängenden Kosten, also die Beschaffungskosten, die jeweiligen Netzentgelte, Steuern und Abgaben und Umlagen.
Woraus setzt sich der Grundpreis zusammen und was hat er für einen Nutzen?
  • Der so genannte Grundpreis ist eine monatliche Pauschale, die unabhängig vom Verbrauch zu entrichten ist. Der Grundpreis deckt u.a. den Ablese-, System- und Abrechnungsaufwand.
  • Der monatliche Grundpreis ist fair erstellt: So wissen Sie stets auf den ersten Blick, was Sie pro Monat und auf die Kilowattstunde genau bezahlen.
Wie wird mein Abschlag berechnet und wie bezahle ich diesen?
  • Der monatliche Abschlag wird auf Grundlage von ihrem Jahresverbrauch berechnet, welchen Sie uns in ihrem Stromauftrag mitteilen. Sie finden Ihren aktuellen Jahresverbrauch zum Beispiel auf Ihrer letzten Stromrechnung.
  • Ihr Abschlag wird am Anfang jedes Monats automatisch von ihrem Konto abgebucht.
Was ist der Abschlag bzw. die Abschlagszahlung?
  • Der so genannte „Abschlag“ ist die monatliche Vorauszahlung, welche auf Basis ihres Jahresverbrauchs ermittelt wird.
    Für die Jahresrechnung werden die vorausbezahlten Abschläge mit dem tatsächlich erfolgten Gas- oder Stromverbrauch abgeglichen.
  • Sofern Sie als Gas- oder Stromkunde weniger verbraucht haben, als Sie im Voraus bezahlt haben, erhalten Sie den Hinweis für eine Gutschrift und die Differenz wird Ihnen gutgeschrieben.
  • Sollten die Abschläge zu niedrig angesetzt worden sein, also Ihr Gas- bzw. Stromverbrauch höher ausgefallen sein, als im Voraus von Ihnen bezahlt wurde, wird Ihnen die entstandene Differenz zur Nachzahlung berechnet.

Fragen zu Umzug und Kündigung

Sie möchten umziehen und Strom bzw. Erdgas von enQu beibehalten?
Kein Problem, teilen Sie uns bitte einfach Ihre neue Anschrift und Ihre neue Zählernummer mit!
Wir erledigen sodann den Rest, damit Sie Ihren Umzug in Ruhe vollenden können.
Wie kündige ich meinen Vertrag bei enQu und was passiert nach meiner Kündigung?
  • Sie möchten ihren Vertrag mit enQu kündigen? Schade, dass Sie uns verlassen möchten. Doch Lebensumstände können sich stets verändern. Wir sind flexibel und passen uns ihren Wünschen an.

    Das Kündigen ihres Vertrages mit enQu geht schnell und einfach: Senden Sie uns ihr Kündigungsschreiben per Post, Fax oder E-Mail. Um alles andere kümmern wir uns.
  • Sobald ihr Kündigungsschreiben bei uns vorliegt, erhalten Sie eine Bestätigung für ihre Kündigung.
  • Schließlich, sobald wir ihren letzten Zählerstand von ihrem Netzbetreiber erhalten haben, senden wir Ihnen unsere Schlussrechnung.
Kann ich meinen laufenden enQu Vertrag weitergeben, wie z.B. in einer Wohngemeinschaft?
Natürlich! Bitte geben Sie uns hierfür nur kurz Bescheid: Am Besten schriftlich, per E Mail, Brief oder Fax!
Wir fertigen die Unterlagen Gas/Strom zum Überschreiben des Vertragspartners an.
So bleibt alles weiter im Fluss.
Wann und wie bekomme ich meine letzte Stromrechnung?
Sobald enQu ihr letzterZählerstand vorliegt, erhalten Sie von uns ihre Schlussrechnung.

Fragen zum Zähler und Zählerstand (Gas/Strom)

Wie wird der Verbrauch meines Heizstroms gemessen?
Wird ihr Heizstrom gemeinsam mit dem Haushaltsstrom gemessen, so haben Sie nur einen Zähler mit ein oder zwei Zählwerken.

Wird ihr Heizstrom getrennt gemessen, haben Sie zwei Zähler mit jeweils ein oder zwei Zählwerken.
Wofür benötigt enQu meinen Zählerstand?
  • Einmal pro Kalenderjahr errechnen wir, wieviel Strom oder Erdgas Sie verbraucht haben. Für eine möglichst genaue Verbrauchsermittlung benötigen wir ihren genauen Zählerstand
  • Die Ablesung an ihrem Zähler übernimmt ihr örtlicher Netzbetreiber . Dieser übermittelt uns ihren Zählerstand und Sie erhalten ihre Rechnung
Wie lese ich meinen Zählerstand ab?
  • Notieren Sie bitte an ihrem Gas-oder Stromzähler einfach die Zahlen VOR dem Komma und teilen sie uns diese entweder telefonisch unter .... oder schriftlich mit
  • Als bestehender Kunde haben Sie die Möglichkeit, ihren Zählerstand ganz einfach im Kundenportal unter .... einzutragen
Wie erkenne ich meinen Strom- bzw Gaszähler?
Jeder Strom- und Gaszähler besitzt eine eigene Zählernummer.
Ihre persönliche Zählernummer erfahren Sie bei Neueinzug vom Vor- bzw. Vermieter oder der Hausverwaltung.

Fragen zu Begriffen und Bezeichnungen

Was sind Speicherheizung oder Wärmepumpe?
Speicherheizung: Als Speicherheizung ist eine reine Elektroheizung definiert, welche über Nacht aufgeladen wird. Die Speicherheizung wird oft in älteren Gebäuden benutzt.

Wärmepumpe: Eine so genannte Wärmepumpe nutzt die Temperaturunterscheide zwischen Erde, Wasser und Innen- wie Außenluft aus. Dadurch führen Wärmepumpen im proportionalen Vergleich (gleiche Haushaltsgröße, Wohnumgebung und Heizverhalten)zu konventionellen Heizanlagen überwiegend zu sinkenden Heizkosten.

Vorteile der Wärmepumpe:

Die Wärmepumpe wird zunehmend in neuen Gebäuden eingesetzt. Der Einbau von Wärmepumpen wird aufgrund ihrer ökologisch wie ökonomisch überaus sinnvollen Arbeitsweise vom Gesetzgeber gefördert: So werden Netzentgelte und Konzessionsabgaben beim Einbau und Betrieb von Wärmepumpen gesenkt.

Als sogenannte “abschaltbare Lasten“ können Wärmepumpen und Elektrospeicherheizungen zur Entlastung des Stromnetzes genutzt werden. Damit profitieren Nutzer von Wärmepumpen , ob Mieter oder Hausbesitzer, vor allem langfristig.
Was genau ist eigentlich Heiz- oder Wärmestrom?
In einigen Haushalten wird Strom, also elektrisch erzeugte Energie, zum Heizen benutzt. Daher der Name „Heizstrom“ oder auch „Wärmestrom“.

Bei enQu sprechen wir einheitlich vom Begriff „Heizstrom“. Dieser Heizstrom Wird insbesondere bei Wärmepumpenheizungen oder Speicherheizungen verwendet.